Suche

Suche

Die Teilnahme an den Veranstaltungen der Bildungsplattform ist auch über skype möglich.


Logo skype

 

 

E-Mail: bildungsplattform@odilien.at

Tel.: 0043 (0)650 3226066

Kalender

Mai 2016
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01.
02. 03. 04. 05. 06. 07. 08.
09. 10. 11. 12. 13. 14. 15.
16. 17. 18. 19. 20. 21. 22.
23. 24. 25. 26. 27. 28. 29.
30. 31.
 
.

Logo des Odilien-InstitutesFort- und Weiterbildung rund um Sehbehinderung und Blindheit

Mitarbeiter/-innen des Odilien-Institutes stellen zusammen mit namhaften externen Expertinnen und Experten ihr Wissen und ihre Erfahrungen im Rahmen von Vorträgen, Seminaren und Workshops zur Verfügung.



Berufsbegleitende Weiterbildung zur Rehabilitationsfachkraft

(Orientierung und Mobilität, Lebenspraktische Fähigkeiten und Low Vision)

Neues länderübergreifendes Konzept und Angebot:

 


Achtung:

Bewerbungsformulare und Informationen zum Vergabeverfahren ab sofort online

 

Symbolbild Rehaweiterbildung

Experten für die Ausbildung von Rehabilitationsfachkräften aus der Schweiz (SZB), Österreich (Odilien-Institut, Graz) und Deutschland (IRIS, Hamburg und blista, Marburg) haben in den vergangenen zwei Jahren intensiv daran gearbeitet, gemeinsame Curricula und Konzepte für eine berufsbegleitende Qualifizierung von Rehabilitationsfachkräften zu entwickeln und aufeinander abzustimmen.

 

Damit besteht erstmals ein länderübergreifendes Weiterbildungskonzept für den deutschsprachigen Raum. Die gemeinsam entwickelten Curricula gewähren zusätzlich einen länderübergreifenden Standard in der Qualifizierung.

Berufsbegleitende Weiterbildung zur Rehabilitationsfachkraft

Der neue Katalog für das Sommersemester 2016 ist da.

Titelseite Katalog, Jugendliche des Wohnheims

Zum Blättern im neuen Katalog bitte hier downloaden.

Vorwort

Weiterbildung zum/zur Fachbetreuer/in für Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit und/oder weiteren Behinderungen

Aufbauend auf dem Basislehrgang Sehbehindert | Blind ist es das Ziel dieser mehrsemestrigen Weiterbildung in die Tiefe zu gehen und notwendige, besondere Fertigkeiten für den Betreuungsalltag mit Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit zu vermitteln. Ob in einer Kindergruppe, in der Schule, im Arbeitsalltag, in der Freizeitbetreuung oder im Seniorenalter, Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit haben besondere Bedürfnisse, die es zu erkennen und zu unterstützen gilt.

Weiterbildung zum/zur Fachbetreuer/in für Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit und/oder weiteren Behinderungen

.